Niederländische Antillen PRIMA-Logo
Meldungen der letzten zehn Tage fehlen. Lassen Sie sich in einer unserer Partner-Apotheken beraten, dort stehen auch diese Meldungen zur Verfügung.

 

Bindehautentzündung - 20.09.2003
Ausbruch in Curaçao und Bonaire von Anfang bis Ende August, genaue Fallzahlen sind nicht bekannt.

Dengue-Fieber - 06.04.2004
Ausbruch auf Aruba mit bisher 137 bestätigten und ca. 200 Verdachtsfällen.

Dengue-Fieber - 10.04.2008
- Saint-Barthelemy: Epidemie mit derzeit zwischen zehn und 30 Neuerkrankungen pro Woche, seit Mitte November 2007 bis Anfang 2008 etwa 460 Verdachtsfälle, immer wieder werden auch Erkrankungen laborbestätigt. Vorkommen hauptsächlich Virus Typ 1, sowie auch Typ 2.
- Saint Martin: Außerdem Epidemie auf der Insel Saint Martin, seit der zweiten Novemberwoche 2007 wurden etwa 2.010 Verdachtsfälle gemeldet, 21 Fälle wurden laborbestätigt. Derzeit zuletzt etwa 30 Neuerkrankungen pro Woche. Es handelt sich um Virus Typ 1. Zuvor seit Jahresbeginn 2007 bis Ende November 2007 auf der Insel St. Martin 18 Erkrankungen, auch das sind so viel wie nie zuvor. Daher wurde der Alarmzustand ausgerufen. In St. Barths innerhalb der letzten zwei Wochen bis Mitte Dezember 2007 etwa 50 Verdachtsfälle.
- Ebenso wurden in Aruba bereits Anfang November Maßnahmen zur Verhinderung eines Ausbruchs getroffen. Außerdem landesweit weitere mindestens 165 Verdachtsfälle, davon 37 bestätigte Erkrankungen in Curacao sowie zwölf in Bonaire.

Dengue-Fieber - 03.03.2009
Aktuelle Meldung:
- St. Martin: Ausbruch seit September 2008, bis Ende Februar 2009 insgesamt 68 Erkrankungen (Inzidenz von 161,9). Mittlerweile aber zurückgegangene Zahlen.
- St. Bartholomew: Ausbruch seit Oktober 2008. Mittlerweile ebenfalls zurückgegangene Zahlen.
- Mitte Januar 2009: Auf Aruba Ausbruch mit insgesamt 612 Erkrankungen, davon wurden bislang 218 laborbestätigt. Am 13. Januar 2009 starb eine 53-jährige Frau, dieser Fall wurde bislang nicht laborbestätigt.
Zurück liegende Meldungen:
- Erneuter Ausbruch in Saint Martin seit dem 23. September 2008, der mit steigenden Erkrankungszahlen nach wie vor andauert. Es sind noch keine sinkenden Zahlen erkennbar, in der ersten Dezemberwoche wurden etwa 145 Verdachtsfälle gemeldet, etwa 40 Prozent davon wurden laborbestätigt. Auf der holländischen Seite der Insel zirkulieren die Virustypen 1, 2 und 4.
- Weiterer Ausbruch auf Curacao (nördlich von Venezuela), zwischen 01. und 28. Oktober 2008 wurden 32 Erkrankungen gemeldet, zuvor im September 2008 waren es 23 Fälle, dies sind jeweils höhere Zahlen als normalerweise zu dieser Jahreszeit. Auch hier wird mit weiteren bestätigten Erkrankungen gerechnet.

Weitere Internet-Seiten über Niederländische Antillen:


Outbreak-Historie
Gute Informationen siehe
CIA World Factbook (http://www.cia.gov/cia/publications/factbook/geos/aa.html)
CIA World Factbook (http://www.cia.gov/cia/publications/factbook/geos/nt.html)
Healthnetwork (Australien) (http://www.healthnetwork.com.au/travelclinic-countrydisplay.php?name=NETHERLANDS%20ANTILLES)
Länderinfos der UNIQA Vers. (http://www.meduniqa.at/gesundreisen/getCountryFull.cfm?countryID=196)
Reiseberichte (http://www.derreisetipp.de/links/pages/Nord-Mittelamerika/Niederl-Antillen/)
U.S. Department of State (http://travel.state.gov/travel/nethant.html)

Ein Service der PRIMA-Apotheken   © Apotheker Büger, Nürnberg
Daten aus: Reise-Impfberatungsprogramm Büger
« zurück zum Index