Kreditformen

Grundzusätzlich werden Bankkredite und Privatkredite unterschieden. Während bei einem Privatkredit eine Person einer anderen Geld gibt und meist auf die Zahlung von Zinsen verzichtet, ist es beim Bankkredit so, dass er in der Regel nur gegen die Zahlung von Zinsen und Gebühren vergeben wird

 

Anhand von verschiedenen Aspekten lassen sich die Kredite in verschiedene Kreditarten unterteilen. Es gibt kurzfristige Kredite mit einer Laufzeit von bis zu einem Jahr, mittelfristige Kredite mit Laufzeiten zwischen ein und vier Jahren und langfristige Kredite, deren Laufzeit länger als vier Jahre ist.

 

Zu den am häufigsten in Anspruch genommenen Kreditformen zählt der Dispositionskredit, den Banken ihren Kunden im Zusammenhang mit der Nutzung des Girokontos einräumen.

 

Darüber hinaus gibt es Ratenkredite, die sich dadurch auszeichnen, dass der Kreditnehmer während der Laufzeit des Kredites feste monatliche Raten an den Kreditgeber zahlt. Ratenkredite selbst werden auch als Konsumentenkredite, Onlinekredite, Sofortkredite oder Autokredite bezeichnet. Werden die Kredite zu einem bestimmten Zweck vergeben, wie beispielweise der Autokredit oder das Hypothekendarlehen, spricht man auch von zweckgebundenen Krediten.