Frankreich PRIMA-Logo
Meldungen der letzten zehn Tage fehlen. Lassen Sie sich in einer unserer Partner-Apotheken beraten, dort stehen auch diese Meldungen zur Verfügung.

 

Avian Influenza - 27.03.2009
Im Land kommt / kam Vogelgrippe entweder im Nutztierbestand oder unter Wildtieren oder beim Menschen vor.
Aktuellstes finden Sie bei der WHO (http://www.who.int/csr/disease/avian_influenza/en/); bei PROMED
(http://www.promedmail.org/pls/askus/f?p=2400:1000:3304350024734739317:::::), bei der OIE http://www.oie.int/eng/en_index.htm, bei der FAO http://www.fao.org/ag/againfo/subjects/en/health/diseases-cards/avian_update.html und bei http://news.bbc.co.uk/1/hi/in_depth/world/2005/bird_flu/default.stm
Kurz-Infos zu Avian Influenza: Bisher ist keine Übertragung von Mensch zu Mensch oder durch durchgegarte Geflügelprodukte bekannt, die beste Vorsorge ist kein Kontakt zu lebendem Geflügel. Neuraminidaseinhibitoren müssen nicht mitgenommen werden.
Eine Influenzaimpfung beim Besuch der bekannten H5N1-Infektionsgebiete ist eine sinnvolle Maßnahme, auch wenn sie keinen unmittelbaren Schutz gegen die Vogelgrippe bietet.


Echinokokkose - 27.12.2007
Vermutlicher Ausbruch – möglicherweise endemisch – innerhalb der Fuchs-Population im Osten, Nordosten und zentralen Gebieten des Landes.

FSME (Tick-borne encephalitis) - 21.07.2008
Vereinzelte Fallmeldungen aus der Region Alsass sowie den Regionen Nancy und Lorraine.
Im Jahr 2002 wurden Fälle aus Faverges und Grenoble gemeldet.

Hanta-Virus-Infektionen - 21.07.2005
Im ersten Halbjahr mit 115 Labor bestätigten Fällen fast die doppelte Zahl der Vorjahreszeiträume 2003 und 2004. Ähnlich hohe Zahlen schon 1996 und 1993.
Die meisten Meldungen aus den Departements Ardennes (Inzidenz von 13.8/100 000) und Aisne (6.9/100 000) in Nordfrankreich an der Grenze zu Belgien und dem Departement Jura an der Grenze zur Schweiz (5.2/100 000).
Bekannte Endemiegebiete liegen im Nordosten an den Grenzen zu Belgien und Deutschland (Departements Ardennes, Aisne und Nord und die Regionen Lorraine, Picardie und Franche-Comte). Cluster im Departement Jura.

Hepatitis E - 18.09.2009
Jedes Jahr werden mehr als 100 lokal erworbene Erkrankungen gemeldet, die meisten davon bislang im Süden (auch sieben Todesfälle).
Zwischen 2006 und 2008 waren es 264 lokal erworbene Fälle, Hauptursache war der Konsum von roher Figatellu, einer traditionellen Wurst aus Korsika.
Zwischen 2003 und 2007 wurden 62 Fälle im Südwesten des Landes bestätigt.

Influenza - Jährlich sich saisonal wiederholend
Diese Hintergrund-Information ist nicht offen zugänglich, Sie erhalten Sie in unseren Partner-Apotheken.

Influenza A/H1N1 Schweinegrippe - 12.05.2009
Verdachts- und/oder bestätigte Schweingrippe-Fälle. Aktuellstes finden Sie bei der WHO http://www.who.int/csr/disease/swineflu/en/index.html

Legionellose - 12.10.2006
Im September 12 Fälle in Lorquin im Distrikt Moselle im Nordosten des Landes. Bei einer Befragung nahmen 11 der Patienten teil, und alle gaben an, dass sie am 9./10. September an einer Fahrzeugmesse arbeiteten bzw. diese besuchten.
Zwischen Ende Juli und Anfang September Ausbruch in Paris mit 26 Fällen, darunter 2 Todesfälle. Untersuchen ergaben, dass sich alle Patienten vor dem Ausbruch der Krankheit im Südosten der Stadt in der Gegend um den Gare d'Austerlitz aufhielten. Als Ursache werden Kühltürme von Klimaanlagen vermutet. Mehrere Türme wurde untersucht, 4 davon als verdächtig befunden und desinfiziert.
Insgesamt nimmt die Zahl der Erkrankungen innerhalb den letzten 10 Jahren vehement zu.
Kurz-Infos zu Legionellose: Sehr geringe und wenn, dann kaum vermeidbare Infektion durch Einatmen von Aerosolen. Infektions-Quellen sind meist Kühltürme von Klimaanlagen, daneben Strudelbäder, Springbrunnen und Whirlpools, Luft-Befeuchter, Duschköpfe.

Leptospirose - 19.10.2006
Aktuelle Meldung:
2 Urlauber aus Großbritannien erkrankten etwa 1 Woche nach ihrer Rückkehr von einem Angelausflug in die Region Picardie im Norden des Landes. Einer der beiden Fälle wurde offiziell bestätigt.
Zurück liegende Meldungen:
Im September 12 Fälle in Lorquin im Distrikt Moselle im Nordosten des Landes. Bei einer Befragung nahmen 11 der Patienten teil, und alle gaben an, dass sie am 9./10. September an einer Fahrzeugmesse arbeiteten bzw. diese besuchten.
Zwischen Ende Juli und Anfang September Ausbruch in Paris mit 26 Fällen, darunter 2 Todesfälle. Untersuchen ergaben, dass sich alle Patienten vor dem Ausbruch der Krankheit im Südosten der Stadt in der Gegend um den Gare d'Austerlitz aufhielten. Als Ursache werden Kühltürme von Klimaanlagen vermutet. Mehrere Türme wurde untersucht, 4 davon als verdächtig befunden und desinfiziert.
Insgesamt nimmt die Zahl der Erkrankungen innerhalb den letzten 10 Jahren vehement zu.
Kurz-Infos zu Leptospirose: Für Touristen meist keine große Gefahr, Waten und Schwimmen in trübem Wasser, das durch Nager-Urin verunreinigt sein könnte, sollte vermieden werden.

Malaria - 17.11.2006
Auf Korsika wurde im August ein Fall von Plasmodium vivax gemeldet. Es handelt sich um den ersten gemeldeten Fall autochthoner Übertragung seit dem Jahr 1972.

Masern - 27.03.2008
Ausbruch in Reims in der Region Marne im Westen des Landes, zwischen Ende Januar 2008 und 12. März 2008 erkrankten 16 Personen, darunter neun Erwachsene, 13 der Fälle wurden laborbestätigt. Trotz einer Durchimpfungsrate von 92 Prozent insbesondere auch Erkrankungsgefahr, da zwei verschiedene Virus-Typen in der Region Marne zirkulieren.

Masern - 18.08.2008
Insgesamt 109 Erkrankungen wurden zwischen Mai und Juli 2008 in Cote d'Or in bzw. in Verbindung mit zwei Schulen in Pouilly-en-Auxois und Camblain l'Abbe gemeldet.

Masern - 12.02.2009
Seit dem letzten Jahr sind die Fallzahlen wieder deutlich gestiegen. Seit Beginn des Jahres 2008 bis einschließlich Januar 2009 wurden insgesamt 579 Fälle gemeldet (Peak im November mit 131 Fällen), davon 80 im Januar 2009 (eine Person starb). Ursache ist vor allem die nicht ausreichende Durchimpfungsrate (bei Kindern unter 24 Monaten liegt sie unter 90 Prozent).
Zuvor waren in den Jahren 2006 und 2007 nur 40 bzw. 44 Erkrankungen gemeldet.

Meningokokken Meningitis - 05.12.2002
Im Land steigen seit 1996 die Zahlen der an Meningokokken Typ C Erkrankten, waren es 1996 noch 0,14 auf 100.000 Bewohner, sind es 2002 bereits 0,47 (im Vergleich zum Vorjahr ein nochmaliger Anstieg um ca. ein Drittel). Die Zahl der an Typ B Erkrankten, gegen die es noch keine Impfung gibt, sinkt dagegen.
In den Regionen Landes, Pyrenees-Atlantiques und Hautes-Pyrenees soll ein Impfprogramm die dort vergleichsweise hohen Typ-C-Erkrankungszahlen senken.

Syphilis - Jährlich sich saisonal wiederholend
Diese Hintergrund-Information ist nicht offen zugänglich, Sie erhalten Sie in unseren Partner-Apotheken.

Tollwut - 07.03.2008
Bislang gilt Frankreich als frei von Tollwut, ob sich dieser Status nun ändert, bleibt abzuwarten: Am 26. Februar 2008 wurde die Krankheit am Stadtrand von Paris bei einem Hund laborbestätigt, sowie zwei weitere Verdachtsfälle bei Hunden. Betroffen sind folgende Regionen und Zeiträume:
- Gers (Stadt Auch und Umgebung) ab dem 1. November 2007
- Grandpuits, Seine-et-Marne (etwa 50 km südöstlich von Paris) ab dem 15. Dezember 2007
- Calvados (Stadt Lisieux sowie das Dorf Thury Harcourt und Umgebung) ab dem 15. Dezember 2007.

Trichinellosis - 19.09.2006
Bisher wurden im Jahr 2006 bereits 3 Ausbrüche mit insgesamt 11 Fällen gemeldet, einer in der Region Midi-Pyrenees, 2 in der Region Provence-Alpes-Cote-d'Azur. Ursache ist jeweils der Verzehr von Wildschweinfleisch, das nicht hinreichend aufbereitet wurde. Damit ist eine deutliche Zunahme der Häufigkeit dieser Erkrankung zu verzeichnen. Seit 1975 wurden insgesamt nur 20 Ausbrüche gemeldet, in den Jahren 2000 bis 2005 gab es lediglich zwei Ausbrüche insgesamt (2003 und 2005).

West-Nile-Fieber - Jährlich sich saisonal wiederholend
Diese Hintergrund-Information ist nicht offen zugänglich, Sie erhalten Sie in unseren Partner-Apotheken.

West-Nile-Fieber - 18.10.2006
Am 26. September Ausbruch bei Pferden auf einer Farm in Argeles-sur-mer in der Provinz Pyrenees-Orientales. Von 15 Verdachtsfällen wurde einer bestätigt.

Weitere Internet-Seiten über Frankreich:


Outbreak-Historie
Gute Informationen siehe
CIA World Factbook (http://www.cia.gov/cia/publications/factbook/geos/fr.html)
Healthnetwork (Australien) (http://www.healthnetwork.com.au/travelclinic-countrydisplay.php?name=FRANCE)
Hotelsuche etc. (http://www.france.com/travelindex.html)
Länderinfos der UNIQA Vers. (http://www.meduniqa.at/gesundreisen/getCountryFull.cfm?countryID=189)
Links des WDR (http://www.wdr5.de/funkhauseuropa/links/index.phtml?land=10)
Reiseberichte (http://www.derreisetipp.de/links/pages/Europa/Frankreich/)
Schweizer Bundesamt für Auswanderung (IMES) (http://www.swissemigration.ch/elias/de/laenderinformationen/laenderliste/00055/index.html)
Spiegel-Jahrbuch (http://www.spiegel.de/jahrbuch/0,1518,FRA,00.html)
Travel Links 4 U (http://www.linksnguides.com/TravelGuides.asp?LocationID=17)
U.S. Department of State (http://travel.state.gov/travel/france.html)
WHO-Länderinfo (evtl. incl. Karte) (http://www.who.int/country/fra/en)

Ein Service der PRIMA-Apotheken   © Apotheker Büger, Nürnberg
Daten aus: Reise-Impfberatungsprogramm Büger
« zurück zum Index